4.2 Admin-Panel-Redesign

Gleich im Anschluss an den Fashion-Week-Blog stand das komplette Redesign des Tumblr-Admin-Panels an. Dieses Admin-Panel wird verwendet, um alle Blogs, User, Meetups und Themes zu verwalten. Das bisherige Admin-Panel entsprach weder hinsichtlich des Designs noch der Usability den Ansprüchen, die Tumblr sich selbst setzt. Allerdings ist das ein häufiges Problem mit Admin-Panels bei Startups, denn diese sind nicht sichtbar für die Nutzer und müssen daher erst einmal nur irgendwie funktionieren. Es wäre Zeitverschwendung, sich zu sehr auf die Ausarbeitung eines Admin-Panels zu konzentrieren.

Aus diesem Grund stand jetzt ein grundlegendes Redesign an. Zu Beginn habe ich ein neues Konzept ausgearbeitet und die einzelnen Bereiche klarer voneinander getrennt, zusammengehörende Informationen in Gruppen zusammengefasst und verstärkt mit gestalterischen und strukturierenden Elementen gearbeitet.

Vor dem eigentlichen Design habe ich Mockups angefertigt, um das Konzept und die neue Struktur besser nachvollziehen und präsentieren zu können. Diese Mockups wurden immer wieder mit allen Leuten besprochen, die täglich mit dem Admin-Panel arbeiten, um hier auf alle Anforderungen und Wünsche einzugehen.

Nachdem alle Mockups finalisiert wurden, habe ich mit der Entwicklung der Layouts begonnen. Das Design sollte sich nicht zwangsläufig an dem Branding von Tumblr orientieren, um das Admin-Panel eben auch visuell vom Rest abzugrenzen. Trotzdem sollte eine leichte Zugehörigkeit erkennbar sein. Insgesamt handelte es sich hierbei nicht mehr um klassisches Web-Design, sondern um Interface- und Application-Design, weil es darum ging, Informationen möglichst schnell erfassbar zu präsentieren und leicht zugängliche Formulare zu gestalten. Insbesondere Formular-Elemente wie Eingabefelder, Auswahlfelder und Buttons, die normalerweise nicht viel Aufmerksamkeit beim Designprozess erhalten, nahmen einen Großteil der Zeit ein.

Anschließend ging es in die Umsetzungsphase. Besonders hilfreich war, dass die zu unterstützenden Browser auf die neuesten Versionen von Mozilla und Webkit beschränkt wurden, weil das viel mehr Raum für technische Innovationen lässt und ohnehin bei Tumblr niemand den immer noch rückständigen Internet Explorer verwendet.

Als technische Grundlage wurde HTML5 und CSS3 verwendet, auch um in diesem Bereich neue Erfahrungen zu sammeln und die neuen Standards voll auszureizen. Einen großen Teil der Umsetzungsphase nahm die Entwicklung von verschiedenen objektorientierten JavaScripts ein, die den Umgang mit dem Admin-Panel erleichtern und unterstützen sollten.

Dieses Projekt nahm den größten Zeitraum meines Praktikums ein und entstand ohne Zeitdruck. Dadurch konnte ich sehr viel Detailverliebtheit entwickeln und alle üblichen Interface-Elemente und -Aktionen (Dialog-Fenster, Formulare, Tabellen, Tabs, automatisches Selektieren, Speichern in der Zwischenablage, etc.) ausarbeiten und eigene Lösungsansätze entwickeln, die von den Standards abweichen.